KontaktSitemapImpressum

Straßenkinder Tansania e.V.

Straßenkinder

 

Was der Verein in Tansania erreichen möchte

Heidulf Masztalerz, Gründer und Vorsitzenden des Vereins „Straßenkinder Tansania e.V.“, hatte als langjähriger Vizepräsident der Handwerkskammer Lüneburg – Stade, an Projekten der Handwerksförderung Ost-Afrika e.V. (HOAV) mitgearbeitet. HOAV war aus der Zusammenarbeit des ökumenischen Landesarbeitskreis Handwerk und der Kirchen in Niedersachsen hervorgegangen. In Tansania wurden in diesem Rahmen sechs handwerkliche Werkstätten aufgebaut, unter anderem in Singida, im wirtschaftlich und klimatisch (Halbwüste) benachteiligten Zentral-Tansania fernab der Touristenzentren.

 

 2004 wurde H. Masztalerz anlässlich des Besuchs einer dieser Werkstätten, des CAPU Workshops in Singida, auf ein Heim für Straßenkinder in Kititimo am Stadtrand von Singida aufmerksam gemacht. Dort lebten damals etwa 50 elternlose Straßenkinder, Jungen und Mädchen im Alter von 4 bis 16 Jahren, völlig auf sich alleine gestellt, ohne Betreuung. Diese unhaltbaren Zustände bewegten H. Masztalerz, Unterstützung für die Kinder zu organisieren. Nach seiner Rückkehr nach Deutschland gründete er mit zehn Gleichgesinnten, überwiegend Handwerker-Kollegen, den Verein „Straßenkinder Tansania e.V.“.

 

Heute hat der Verein etwas über knapp 100 Mitglieder, von denen 25 in der Stadt oder dem Landkreis Lüneburg leben. Die überwiegende Mehrzahl der Mitglieder sind nach wie vor Handwerkerkollegen. Das Motto „Das Handwerk hilft Straßenkindern in Tansania“ trifft auch nach über 10 Jahren immer noch zu.

 

Mit Unterstützung des Vereins erhalten die ehemaligen Straßenkinder ausreichend Nahrung, werden von einer Hausmutter betreut, haben ein Dach über dem Kopf und Zugang zu sanitären Anlagen. Damit werden die Kinder und Jugendlichen in die Lage versetzt, eine Schule zu besuchen. Schulabgängern finanziert der Verein eine Berufsausbildung, um den jungen Leuten den Start in ein selbstbestimmtes Leben zu erleichtern. Der Verein versteht dies als nachhaltige Entwicklungshilfe, die direkt bei den Menschen ankommt und nicht Gefahr läuft in dunklen Kanälen zu versickern.

 

Spenden kommen ohne Abzug sogenannter Verwaltungskosten den Straßenkindern in Singida direkt zu Gute.

 

Spendenkonto

Straßenkinder-Tansania e.V., Volksbank Lüneburger Heide eG, IBAN: DE28 2406 0300 4051649000 –BIC: GENODEF1NBU.

 

Projektfotos

Download info_fotos.pdf
441 kB